Ökumenischer Gottesdienst und Eucharistiefeier in der Vorbereitungszeit zu Ostern

Wir haben uns mit Hilfe des Bodenbildes Gedanken dazu gemacht, was alles nötig ist, um Brot herstellen zu können. Jede Farbe stand für eines der vier Elemente oder auch für einen Bestandteil von Brot.

Wir hörten aus der Bibel das Evangelium von „der Sättigung der Fünftausend“

In der Bibel wird davon erzählt, dass Jesus von sich selbst sagt, dass er das
„Brot des Lebens“ ist. Jesus sättigt die Menschen mit seinen Worten der frohen Botschaft vom Reich Gottes und er stillt ihren leiblichen Hunger durch das Teilen des Brotes. Er zeigt, dass durch das Teilen der wenigen Brote alle satt werden. Teilen macht froh und stiftet Gemeinschaft. Wenn Menschen von dem, was sie haben, auch anderen etwas zur Verfügung stellen, kommt das Reich Gottes nahe.

In der anschließenden Eucharistiefeier, in der wir Jesus für all sein Leiden und seine Auferstehung danken, haben wir Jesus in Brot und Wein in uns aufgenommen. Dieses Sakarament feiern wir als das Geheimnis unseres Glaubens.