Hallo Auto!

Verkehrserziehung einmal anders - unter dem Motto "Hallo Auto" erlebten unsere Fünftklässler, wie das Anhalten im Straßenverkehr aussehen kann. Zu Beginn durften sie alle selbst versuchen, auf Kommando stehen zu bleiben. Aber das kann ja gar nicht klappen, denn zuerst muss das Signal „vom Kopf in den Fuß“ (Reaktionszeit). Danach beginnt man erst zu Bremsen (Bremsweg). Bis sie also zum Stehen kamen, legten sie noch einige Meter zurück. Der Anhalteweg eines aber Autos überraschte sie alle. Am Ende probierte jedes Kind eine eigene Vollbremsung im Auto aus!
An dieser Stelle möchten wir uns alle herzlich beim ADAC für diesen Tag bedanken und können den zukünftigen Fünftklässlern nur raten, dies mitzumachen!
Michaela Westerhausen