Großartige Leistungen im Mathematikwettbewerb

Am 24.2.2016 nahmen einige Schüler der GS Bärenkeller an der Vorrunde
des Pangea Mathematik-Wettbewerbs teil. Wir mussten in einer Stunde
15 Knobel- und Logikaufgaben lösen. Manche waren ganz einfach, andere
schon ziemlich schwierig. Eine Aufgabe bearbeiteten wir mithilfe von
LEGO-Steinen. Diese durften wir am Ende als Belohnung mit nach Hause
nehmen.

Nach Auswertung der Antworten, bekamen wir von Frau Horntrich die Mitteilung,
dass meine Freundin Nurhayat und ich die Zwischenrunde erreicht haben. Diese fand am
30.4.2016 an der Uni in Augsburg statt. Dort mussten wir 10 Aufgaben lösen. Es war
für uns beide ein aufregender Ausflug.

Zusammen mit 79 anderen Schülern aus Bayern kam ich ins Regionalfinale. Dazu durfte
ich am 4.6.2016 nach München fahren. Hier mussten wir fünf Knobelaufgaben aus der
schwierigsten Kategorie lösen. Nach dem Test gingen wir am Nachmittag in den
Olympiapark, um uns die Zeit bis zur Siegerehrung zu vertreiben. Um 16.00 Uhr
bekamen dann alle ein grünes Pangea-T-Shirt. Bei der anschließenden Preisverleihung
sprach ein Mathematikprofessor darüber, wie das Rechnen in Griechenland, Ägypten und
China entstanden ist. Außerdem erhielten alle Finalteilnehmer eine Medaille, eine Urkunde
und ein kleines Geschenk – einen kniffeligen Knobelwürfel - und es wurden viele Fotos
gemacht.

Auf meiner Urkunde steht, dass ich in meiner Klassenstufe den 2. Platz in Bayern und den
5. Platz in Deutschland erreicht habe.

Die Teilnahme am Wettbewerb machte mir viel Spaß und ich hoffe, dass ich nächstes
Jahr wieder mitmachen kann.

Paul Bartsch, Klasse 3 c