Gebundener Ganztag

Leben und Lernen in der gebundenen Ganztagesklasse in der Grund- und Mittelschule Augsburg-Bärenkell

Die Schulfamilie unserer Schule entschied sich im Schuljahr 2013/14 für die Einführung gebundener Ganztagsklassen. In der Grundschule Bärenkeller gab es im Schuljahr 2013/14 eine gebundene Ganztagesklasse in der 3. Jahrgangsstufe und im Schuljahr 2014/15 wurde diese durch eine gebundene Ganztagesklasse in der 5. Jahrgangsstufe erweitert.

Seitdem stieg die Anzahl unserer Ganztagsklassen kontinuierlich und deckt aktuell alle Jahrgangsstufen 1-9 der Grund- und Mittelschule ab. Die Einführung der gebundenen Ganztagesklasse bedeutet eine deutliche qualitative Veränderung unserer Schule. Unsere Mensa wurde hierfür zum Schuljahresanfang 2016/17 pünktlich fertig gestellt. Dafür vielen Dank an alle beteiligten Architekten, dem Schulverwaltungsamt, dem Referat 4, dem Hochbauamt und allen Baufirmen.

Viele fragen sich, warum überhaupt der Ganztag im Bärenkeller?

Drei Elternbedürfnisse sind es, die die Nachfrage nach Plätzen im gebundenen Ganztag bestimmen:
· Der Wunsch, dass die Kinder nachmittags nicht allein sind, sondern einem sinnvollen Tun nachgehen, welches in einem besonderen pädagogischen Konzept eingebettet ist.
· Das Anliegen, den Kindern zusätzliche kognitiv-fachliche Unterstützung durch Fachkräfte angedeihen zu lassen.
· Und das Verlangen, den Kindern neben der Erziehung in der Familie einen sozial breiter aufgestellten Entfaltungsraum zu geben.

Ganztägiger Unterricht erfordert und fördert zugleich auch andere Unterrichtsformen und vor allem ein ganzheitliches Verständnis von Unterricht. Wir nutzen alle Vorteile des Ganztags für effektivere Lernprozesse. Die Schule wird zum Lebensraum. Lernbedingungen und Lernprozesse verändern und verbessern sich dadurch.

Ganztagsschule bedeutet mehr Zeit in der Schule für:
· methodisch abgesichertes Lernen durch Veranschaulichung, Handlungsorientierung, Üben und Wiederholen
· den Einsatz von einer zusätzlichen Lehrkraft und externer Partner
· Lernen in zeitlich ausgedehnten Projekten, auch fächerübergreifend
· ruhiges, konzentriertes, ausdauerndes, stetiges, schrittweise fortschreitendes Lernen mit geringem Zeitdruck
· Integration der Hausaufgaben in den Schulalltag
· mehr Hilfe beim Lernen durch Wecken von Lernbereitschaft, Motivation, Kontrolle und Bestätigung der Lernergebnisse, Beratung, Aufmunterung
· Rhythmisierung: viele Entspannungs- und Regenerationsphasen während des Schulalltags, für einen dem Leistungsvermögen jedes einzelnen Schülers angepassten Wechsel zwischen Anstrengung und Erholung, Arbeit und Spiel

Mehr Zeit in der Schule bedeutet aber auch einen größeren Stellenwert der Schule im Leben unserer Schülerinnen und Schüler. Das ist ausschlaggebend für:
· den Stellenwert der Schularbeit und des Lernens
· das Eingehen auf allgemeine Lebensbedürfnisse und –Notwendigkeiten
· die Art und Weise, wie in der Schule miteinander umgegangen wird
· die Einrichtung von Arbeitsgemeinschaften, die der Neigung, den emotionalen Bedürfnissen und dem Interesse der Schüler entgegenkommen.

Mehr Zeit in der Schule bedeutet auch ein intensiveres miteinander Leben aller Beteiligten.

Die Intensität und die Intention der erzieherischen Einwirkungen der Lehrer auf die Schüler steigt.

Das soziale Lernen und die Zusammenarbeit der Schüler wird durch Teambildung gefördert.

Das für Lehrer und Schüler gemeinsame Erleben des Schulrhythmus von Arbeit und Entspannung wird gewährleistet.

Mehr Zeit für Kinder, mehr Zeit zum Lernen und mehr Zeit für die Gemeinschaft gibt es nur in einer Schule, die nicht bereits mittags endet und am Nachmittag die Betreuung abgibt, sondern die bis in den Nachmittag hinein für ihre Schülerinnen und Schüler da ist. Deshalb machten wir uns auf diesen Weg.

Unsere Bärenkellerschule bietet für die verschiedensten Bedürfnisse und Wünsche der Eltern folgendes an:
· Traditionelle Halbtagesschule in der Grund- und Mittelschule
· Offene Ganztagesbetreuung bis 16 Uhr in der Grundschule
· Gebundene Ganztagesklassen in den Jahrgangsstufen 1. – 9.
· Offene Ganztagesbetreuung bis 16 Uhr in der Mittelschule