Bücherei

Zur Büchersuche einfach auf die Grafik klicken.
Unter „Zweigstelle“ bitte „GS-Bibliothek“ auswählen!

Empfehlungen vom Buchclub:

~

Unsere Leseempfehlungen für Dezember

~

Lisa’s Empfehlung:

Der geheime Kontinet
von THiLO
Comics von Timo Grubing

Inhalt:
Die vierte Klasse ist auf Klassenfahrt nach Burg Siegfriedszorn! In der staubigen Bibliothek der Burg stoßen die drei Schüler Maike, Tim und Jakob auf eine mysteriöse Tür, die angeblich zu einem geheimen Kontinent führt. In eine Welt in der es Einhörner, Zwerge und Elfen gibt. Kurze Zeit später erreicht sie ein Hilferuf: Der geheime Kontinent wird von einem gefährlichen Lindwurm bedroht! Nur wahrer Mut und echte Freundschaft können ihn retten!
Abenteuer, wir kommen!

Lisa’s Meinung:
Das Buch besteht zu einem Teil aus Text und zum anderen aus Comics! Das macht das Buch sehr speziell! Der Text ist nicht zu klein geschrieben und die Comics sind wahnsinnig lustig gezeichnet! Es ist superspannend geschrieben und genau das Richtige gegen kaltes Schmuddelwetter und schlechte Laune!

~

David’s Empfehlung:

Greg’s Tagebuch Bd. 12 – Und Tschüss!
von Jeff Kinney

Inhalt:
Endlich Ferien! Greg kann es kaum erwarten, es sich mit ein paar Videospielen und Filmen gemütlich zu machen. Aber Mom und Dad haben andere Pläne. Um der Kälte zu entkommen, beschließen sie, mit der ganzen Familie auf eine tropische Insel zu fliegen: Und Tschüss! Ab jetzt geht alles schief, die Koffer werden vertauscht, im Zimmer hat`s Ungeziefer und überhaupt eskaliert der ganze Urlaub zu einem einzigen Abenteuer!

David’s Meinung:
Das Buch ist superwitzig! Eine Mischung aus Geschichte und Comic, sehr lustig gezeichnet! Ich finde es gut, dass es um einen Jungen ungefähr in meinem Alter geht, der aus seinem Leben erzählt. Und es ist witzig, dass Greg`s Lebensmotto ist, dass er reich und berühmt werden will! Das Buch zu lesen macht einfach Spaß und gute Laune!

~

Oliver’s Empfehlung:

Greg’s Tagebuch Bd. 14 – Voll daneben!
von Jeff Kinney

Inhalt:
Die Heffleys erben überraschend Geld und beschließen kurzerhand, ihr Haus zu renovieren. Aber wie sich herausstellt, ist das Leben auf einer Baustelle alles andere als einfach. Morsche Böden, giftiger Schimmel und fiese Tierchen gehören da noch zu den kleinsten Problemen! Greg erzählt was alles schief geht und es endet, wie es enden muss: in einer Katastrophe!

Oliver’s Meinung:
Comic und Roman in einem sind toll! Greg erzählt von seinem Leben in Form eines Tagebuchs und mit den Zeichnungen zusammen, muss man immer wieder laut lachen!
Sehr lesenswert!!

~

Isabels’s Empfehlung:

Mia und der weiße Löwe

von Gilles de Maistre

Inhalt:
Die zehnjährige Mia lebt mit ihrer Familie in London. Eines Tages ändert sich alles schlagartig. Ihre Eltern beschließen, in Südafrika eine Löwenzuchtfarm zu übernehmen. Mia kann sich in dem fremden Land einfach nicht eingewöhnen. Eines Tages kommt ihr Vater mit einem Löwenbaby nach Hause. Er schenkt es Mia. Mia will das Löwenbaby zuerst gar nicht haben, aber mit der Zeit werden Mia und Charlie der Löwe unzertrennliche Freunde. Als Charlie jedoch erwachsen und gefährlich wird, sperrt man ihn in einen Käfig und Mia`s Vater möchte das Tier verkaufen. Mia kann und will das natürlich nicht zulassen und befreit Charlie. Ihr Ziel ist es, Charlie in ein sicheres Reservat zu bringen, in dem er sicher leben kann! Eine abenteuerliche Reise beginnt!

Isabel’s Meinung:
In dem Buch findet man auch viele Bilder aus dem gleichnamigen Film, das gefällt mir gut! In der Geschichte geht es um viele wilde Tiere und es ist sehr spannend! Und ich mag Geschichten, die gut ausgehen!

~

Pia’s Empfehlung:

Das magische Baumhaus Bd. 34 – Das verwunschene Einhorn
von Mary Pope Osborne

Inhalt:
In dieser Buchreihe geht es um zwei Kinder, Anne und Philipp, die mit Hilfe eines verzauberten Baumhauses an alle Orte und in jede Zeit fliegen können.

In diesem Band:
Mitten in New York ist ein Einhorn versteckt. Merlin beauftragt Anne und Philipp, es zu suchen und zu befreien, denn ein Zauberer hält es seit vielen Jahren in der Stadt gefangen. In einem Museum entdecken sie das Zauberwesen, doch plötzlich tauchen zwei Verfolger auf, die das Einhorn entführen wollen. Den beiden Kindern gelingt es mit aller Anstrengung das Einhorn in einem Wald in Sicherheit zu bringen. Jetzt können sie mit ihrem magischen Baumhaus wieder nach Hause zurückfliegen, sie haben den gefährlichen Auftrag prima erfüllt!

Pia’s Meinung:
Es ist soooo spannend! Einfach fantastisch, gut zu lesen und am Ende geht es gut aus! Ein absolutes Lieblingsbuch, dass man immer wieder mal lesen kann!

~

Alex’s Empfehlung:

Das magische Baumhaus Bd. 4 – Der Schatz der Piraten
von Mary Pope Osborn

Inhalt:
Palmen, glitzernder Sandstrand und leuchtend blaues Meer!… Die Geschwister Anne und Philipp reisen mit dem magischen Baumhaus durch die Zeit. Sie erleben spannende Abenteuer, entdecken ferne Länder und lernen viele berühmte Persönlichkeiten kennen.
Sind sie dieses Mal etwa ins Paradies gereist? Da erblicken die beiden plötzlich ein gigantisches Schiff am Horizont. Die Fregatte mit der schwarzen Flagge steuert direkt auf sie zu! Noch ahnen Philipp und Anne nicht, wer an Bord ist: Piraten auf Schatzsuche!
Das Abenteuer beginnt!

Alex’s Meinung:
Ich finde, das Buch ist sehr spannend und man kann es super zwischendurch mal lesen. Ich mag die Piratengeschichte und natürlich, dass es gut ausgeht!

~

Julia’s Empfehlung:

Die Haferhorde Bd. 5 – Stallpiraten, Ahoi!
von Suza Kolb

Inhalt:
In dieser Buchreihe geht es um Pferde und Ponys, aber alles wird aus der Sicht der Tiere erzählt, die natürlich miteinander sprechen können und nichts als Unfug im Kopf haben!

In diesem Band:
So hatten sich Schoko und Keks, die zwei Ponys, ihren Urlaub nicht vorgestellt! Als sie auf Gut Dammbüll, ihrem alten Zuhause am Deich ankommen, läuft nichts wie geplant: Auf dem Hof haben nun die eingebildeten Reitponys Hans und Franz das Sagen. Zwei richtige Meckerponys, wie Keks und Schoko finden. Und bei einem Ausflug übers Watt geht am Ende noch alles schief. Aber für zwei echte Super-Piraten-Ponys ist das natürlich kein Problem. Oder doch?

Julia’s Meinung:
Diese Buchreihe ist einfach sooo lustig! Es ist wahnsinnig komisch, wie die Ponys miteinander reden und was sie so sagen! Jedes Pony hat einen eigenen Charakter und sie erleben immer ganz tolle Abenteuer! Es gefällt mir, dass auch die Pferde mal Urlaub machen und dann am Ende sagen, daheim ist es doch am schönsten! Für trübe Wintertage absolut zu empfehlen!

~

Diego’s Empfehlung:

Greg’s Tagebuch Bd. 10 – So ein Mist!
von Jeff Kinney

Inhalt:
Greg ist entsetzt, als seine Mom für die ganze Stadt ein elektronikfreies Wochenende organisieren will. Zwei Tage ohne Handy, Fernsehen und Computerspiele? Stattdessen gemeinsames Saubermachen im Park, Nachmittage in der freien Natur und ein altmodischer Limonadenstand? So ein Mist!  findet Greg und hat schon bei dem Gedanken daran die Nase voll. Dabei ist das erst der Anfang seiner Probleme, denn die Klassenfahrt zur Schweiß-und-Fleiß-Farm steht an… Ein neues Abenteuer um den berühmtesten Highschool- Schüler der Welt!

Diego’s Meinung:
Es ist sooo lustig und die Comics sind einfach cool!

~

Elke Maier’s Empfehlung:

Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer
von Michael Ende

Inhalt:
Jim Knopf ist ein kleiner dunkelhäutiger Junge, der auf der winzigen Insel Lummerland lebt. Er wurde in einem Paket dort abgegeben und von der gutmütigen Frau Waas adoptiert. Jim wird größer und ist bald schon ein halber Untertan. Sollte Jim ein ganzer Untertan werden,  wird die Insel zu klein und jemand muss gehen. König Alfons der Viertel vor Zwölfte beschließt, dass es Emma die Lokomotive sein soll. Jim`s bester Freund Lukas, seines Zeichens Lokomotivführer, kann das natürlich nicht zulassen und will mit Emma Lummerland verlassen, damit für Jim genügend Platz frei wird! Als Jim dies hört, verlässt er zusammen mit Lukas und Emma die Insel und die Drei segeln über das Meer davon. Auf die drei Freunde warten große Abenteuer mit Halbdrachen, Scheinriesen, Meereswesen und natürlich fremde Länder und neue Freunde!
Werden die Drei jemals wieder nach Lummerland zurückkehren können?

Elke Maier’s Meinung:
Michael Ende hat die große Gabe, mit Wörtern Bilder malen zu können. Das Buch ist so wunderschön geschrieben, dass man glaubt, beim Lesen Lummerland und seine Bewohner vor sich zu sehen! Er beschreibt die Menschen in China, wohin es unsere Protagonisten verschlägt, so detailliert, dass man beinahe die Haarzähler und die Elfenbeinschnitzer zu sehen glaubt! Man sieht die Lampions leuchten, wenn es Abend wird und erlebt den 1000 Wunder Wald in all seiner Schönheit!
Dieser Klassiker der Kinderbuchliteratur eignet sich wunderbar zum Vorlesen am Abend und wird den Leser und den Zuhörer in fremde Welten und großartige Abenteuer entführen! Auch den zweiten Band der Geschichte: Jim Knopf und die Wilde 13, möchte ich unbedingt weiterempfehlen! Es ist die Fortsetzung dieser unglaublichen Geschichte und zeigt, wie alles ein gutes Ende nimmt!

~