Auf Entdeckungstour im Augsburger Dom

Alle drei 4.Klassen hatten dieses Jahr das Glück einen der heißbegehrten Termine für einen Erlebnispädagogik-Vormittag zu ergattern. Wir entschieden uns für das Programm „Orientierung im Augsburger Dom“. Schon am frühen Morgen machten wir uns mit den öffentlichen Verkehrsmitteln auf den Weg in die Augsburger Innenstadt.

Nachdem wir den Vorplatz des Augsburger Doms mit seinen Ruinen bestaunt hatten, holten uns die beiden Führerinnen Frau Steuer und Frau Eder ab. Zuerst wurden wir um den Dom herum geführt und entdeckten viele spannende Details an dem Gebäude. Durch den Hintereingang betraten wir dann den Dom und liefen die Kreuzgänge entlang. Anhand verschiedener Luftaufnahmen und Modelle sowie einer riesigen Windrose lernten wir uns zu orientieren. Dann durften wir in Kleingruppen verschiedene Aufgaben mit Hilfe der Himmelsrichtungen lösen bzw. bestimmte Dinge und Ort finden.

Für jede richtige Lösung gab es einen Lösungsbuchstaben auf dem vorbereiteten Arbeitsblatt und nur wer alle Aufgaben richtig gelöst hatte, fand zuletzt heraus, wie man eine Kirche nennt, die zugleich auch ein Bischofsitz ist. Wir waren alle hochmotiviert und konzentriert bei der Sache. Natürlich knackten wir des Rätsels Lösung! Das war ein interessanter und sehr lehrreicher Vormittag!