5/7Ü im Augsburger Textilmuseum

Am Donnerstag, den 14. Januar besuchte die Klasse 5/7Ü das Augsburger Textilmuseum. Zuerst erklärten uns zwei Frauen vom Museum, wie man aus Schafwolle einen Faden herstellen kann. Wir durften das auch selber probieren, das war aber ziemlich schwierig. Danach schauten wir uns die Maschinen an, mit denen aus den Fäden dann Stoffe gewebt werden, hier war es sehr laut. In einem anderen Teil des Museums sahen wir drei riesige Kleider und viele alte Kleider.
Leider durften wir hier keine Fotos machen.
Einige Mädchen von uns durften auch einen Reifrock anprobieren.

Anschließend bedruckten wir mit Schablonen eigene T-Shirts. Dabei durften wir uns die Motive und Farben selber aussuchen.

In dem Werkraum gab es auch noch viele verschiedene Hüte zum probieren, das hat den Mädchen und den Jungs viel Freude gemacht.

Dieser Besuch war ein toller Unterrichtsgang, weil wir viel Spaß hatten und dabei auch noch einige neue Wörter gelernt haben, z.B. Reißverschluss, Etikett, Knopf oder Wollknäuel.