5/6 a Ü im Museum Brandhorst in München

 

Am 2. April 2014 fuhren wir mit unserer Lehrerin Frau Sailer und den beiden Studentinnen Frau Balint und Frau Schmid nach München. Um 8.00 Uhr trafen wir uns am Oberhauser Bahnhof. Frau Sailer besorgte für uns alle Brotzeit, so dass wir für den Tag gerüstet und mit guter Laune mit dem Zug fahren konnten.

 DSCI0045

 

Als wir am Münchner Hauptbahnhof ankamen, staunten wir über die vielen Gleise und Bahnsteige, zum Glück mussten wir uns dort nicht alleine zurechtfinden. Nun ging es zu Fuß Richtung Museum. Wir liefen durch den Alten Botanischen Garten, kamen an vielen alten und großen Häusern vorbei und standen schließlich vor dem Atelier, das für Schulklassen vor dem Museumsbesuch reserviert ist. Dort mischten wir zwei Farben zusammen und bemalten acht Streifen mit zunehmender Farbmischung.

 

                              DSCI0053          DSCI0055

 

Aus diesen Farbstreifen stellten wir einen Farbfächer her, um die Farben im Museum genauer beschreiben zu können. Zum Schluss wurden uns noch verschiedene Materialien vorgestellt, mit denen die Künstler ihre Bilder gestalten.

 

Nun ging es endlich ins Museum. Leider durften wir nicht fotografieren. Besonders gut gefielen uns die großen Rosenbilder und  die schönen Texte von dem Künstler Cy Twombly. Beeindruckend fanden wir auch ein Kunstwerk aus einem alten Auto, das im Treppenhaus an der Wand hing.

Nach diesem anstrengenden Vormittag haben wir unsere Mittagspause verdient, die wir draußen auf der Wiese hinter dem Museum genossen.

 

DSCI0060

 

Leider mussten wir noch den ganzen Weg zum Bahnhof zurücklaufen. Mit müden Füßen konnten wir uns gleich in den Zug setzen, der uns wieder nach Augsburg brachte. Dies war ein schöner Ausflug, an den wir uns noch lange erinnern werden.